Text Size
Dienstag, September 28, 2021

Sicherheitsventile müssen dem Stand der Technik entsprechen und für den Verwendungszweck geeignet sein.
Sie müssen den geltenden Anforderungen an Werkstoffe und Bauart genügen, unter Berücksichtigung der
jeweiligen Betriebsweise des Druckraumes — insbesondere von Medium, Druck und Temperatur — zuverlässig arbeiten
und den im Störungsfall abzuführenden Massenstrom ableiten können.

Sicherheitsventile gelten nach der Druckgeräterichtlinie als Ausrüstungsteile mit Sicherheitsfunktion. Sie sind der höchsten Kategorie IV zugeordnet.

Goetze Baureihe 851Goetze Baureihe 652

 

Wiederkehrende Prüfungen von Sicherheitsventilen sind immer

  • im Rahmen der äußeren Prüfung durch Anlüften > 85% des Betriebsdruckes
  • im Rahmen der inneren Prüfung als Funktionsprüfung

durchzuführen. 

Die Funktionsprüfung ist nicht nur das Anlüften des Sicherheitsventiles, sondern die Prüfung des Ansprechdruckes unter Betriebsbedingungen durch Gegenfahren oder durch Prüfung durch Druckluft.  

Die Prüffristen selbst sind in einer Gefährdungsbeurteilung festzulegen. 

raritec 2013
TecConsulting logo rgb

tecTrading logo rgb

 
TecConsulting logo rgb